Knysna an der Garden Route: Online Reiseführer, Touren, Unterkunft Fish Eagle Lodge
Knysna Lagune
Knysna | Anreise u. Klima | Aktivitäten | Angebote | Golf in Knysna | Knysna Forest | Restaurants | Strände | Partnerseiten

Knysna Forest

Ein weitere Grund, Knysna zu besuchen und dort etwas länger zu verweilen, ist der Knysna Forest. Raubbau und ein großer Brand 1869 haben dazu geführt, dass nur noch etwa 80 000 ha des ursprünglich wesentlich größeren Regenwaldes übrig geblieben sind. In diesem Gebiet um Knysna und Plettenberg gibt es über 100 verschiedene heimische Baumarten (zum Vergleich: in ganz Mitteleuropa nur ca. 50!). Besonders beeindruckend sind Yellowood, Stinkwood, Ironwood und bis zu 6 m hohe Baumfarne.

Viele Wanderwege und Mountain Bike Routen führen durch den 'Afromontagne Forest'. Von kurzen halbstündigen Spaziergängen bis hin zu anstrengenden mehrtägigen Wanderungen ist für jeden etwas dabei.

Besonders interessant sind die Millwood Gold Minen. In der Nähe von Knysna wurde 1876 Gold gefunden und innerhalb weniger Jahre entstand ein Ort mit über 1000 Einwohnern. Da die Minen nur wenig Gold lieferten, waren die meisten Firmen schon 1890 pleite und der Ort verschwand wieder von der Landkarte.

Ein leicht zu begehender Rundweg von 5,6 km führt über das historische Gelände der Minen und man kann alte Maschinen und restaurierte Schächte besichtigen. Außerdem gibt es dort ein kleines Museum mit angeschlossenem Café.

 

Knysna Forest

Knysna Forest

Knysna Forest

Links zum Thema:
Knysna Forests
Worldwildllife


Home | Aktivitäten | Angebote | Golf | Knysna | Knysna Forest | Restaurants | Strände | Touren nach Knysna | Unterkunft | Partner | Impressum
Webdesign und Fotos: W. Franke, Kapstadt